Mein Rezept: Kürbissuppe

4597238874_e6a5dbf662_o

Zutaten:

1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis

3-4 Kartoffeln

2-4 kleine Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

2-4 EL Pflanzenöl

Gemüsefond

Salz, Pfeffer

50 ml Sahne

3 EL Creme fraiche

3 EL Kürbiskerne und Kürbiskernöl zum servieren

 

Zubereitung:

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken, nacheinander in dem Pflanzenöl bei mittlerer Hitze andünsten. Den Kürbis in 2-3 cm große Stücke schneiden, die Kerne entfernen. Die Schale kann mitgegessen werden und gibt der Suppe eine herrliche Farbe. Die Kartoffeln schälen und klein schneiden. Danach Kürbis und Kartoffeln zu den Zwiebeln geben und ca. 10 Min. weiter dünsten. Dann mit dem Gemüsefond aufgießen, so dass das Gemüse etwa 2 cm mit Flüssigkeit bedeckt ist. Ca. 30 Min, bis alles schön weich ist vor sich hin köcheln lassen.

Ist das Gemüse weich, alles mit einem Pürrierstab fein pürrieren. Ist die Suppe zu dick noch etwas Flüssigkeit dazu geben. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen. Zum Schluss die Sahne und das Creme fraiche dazu geben. Danach die Suppe direkt vom Herd nehmen.

In der Zwischenzeit die Kürbiskerne anrösten. Die Suppe auf einem tiefen Teller servieren, mit den Kürbiskernen und einigen Tropfen Kürbiskernöl beträufeln.

Guten Appetit!

 

Neuigkeiten: Topseller Fingerfood

Neuigkeiten: Topseller Fingerfood

Bei Verantsaltungen der Abteilung für Hämatologie und Onkologie der Augusta-Krankenanstalten unter der Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Dirk Behringer bereite ich regelmäßig für die Teilnehmer leckere Häppchen zu. Hierbei steht den Veranstaltern die Gesundheit und Umwelt im Vordergrund, so dass in der Regel ein vegetarisches Finger-Food-Menü gewünscht ist. Neben kleinen vegetarischen Bratlingen, Gemüsespießen, Trockenfrüchte-Kugeln, Tomate-Mozzarelle-Spießen und Mascarpone-Himbeer-Creme gab es auch meine unter manchen Genießern schon als legendär gesehene Kürbissuppe.